WM 2022 in Katar: Die Gastarbeiter leiden noch immer | Sportschau



Knapp ein Jahr vor der WM in Katar sind die Arbeitsbedingungen für die Gastarbeiter trotz versprochener Änderungen immer noch schlecht: Ausbleibende Löhne, schlimme Unterkünfte und 7-Tage Wochen. Neue Gesetze wie der Mindestlohn werden kaum eingehalten. Die ganze “Sportschau Thema”-Sendung (“Milliarden statt Ethical”) findet ihr in der ARD Mediathek und auf sportschau.de.

See also  Dünyanın En Saçma Başkanı ‘DONALD TRUMP’ Hakkında 27 İNANILMAZ GERÇEK

Abonniert uns gerne hier:

Wir freuen uns auf euer Abo bei Instagram:

Preferred uns auf Fb:

Folgt uns bei Twitter:

Checkt unsere Web site aus:

Unsere Sportschau-Themenwelt in der Mediathek:

See also  goldmines telefilms present m18 87 one tap headshot#short

WM 2022 in Katar: Die Gastarbeiter leiden noch immer | Sportschau

26 thoughts on “WM 2022 in Katar: Die Gastarbeiter leiden noch immer | Sportschau”

  1. Boykottiert das bitte einfach, damit meine ich uns, die Fans aber besonders die Spieler, Verbände und auch ihr, verweigert einfach die Ausstrahlung der Spiele und spielt stattdessen immer wieder diese Dokus ab. Besonders die Spieler sind wichtig für die Signalwirkung

  2. sehr tragisch und unverständlich wie da jemand Bock auf WM hat
    Werde mir kein einziges Spiel anschauen vllt die Highlights der KO runde aber auch da bin ich mir nicht sicher

  3. Ich schaue wirklich gerne Weltmeisterschaften und Europameisterschaften. Nicht ein Spiel hab ich die 2010, 2014 und 2018 verpasst.
    Nächstes Jahr wird das allerdings nicht passieren. Hätte ich als riesiger Fußballfan nie gedacht. Aber die nächste WM werde ich boykottieren und nicht ein einziges Spiel schauen. Dies ist mir nicht erst durch das Video klar, sondern seit dem Bericht vor 1-2 Jahren, dass über 6000 "Gastarbeiter" oder eher Zwangsarbeiter bei den Bauarbeiten gestorben sind.
    Mir kommt dabei auch sicherlich zu gute, dass die WM im Winter stattfinden wird. Da fällt einem der Boykott sicherlich wesentlich leichter als bei einer SommerWM im Biergarten und beim Grillen mit den Freunden.

    Die Verantwortlichen bei der Fifa sollten für ihre angenommene Bestechung zur Rechenschaft gezogen werden und lebenslang in allen Fußballbereichen sowie Stadien gesperrt werden. Die Fifa ist einfach ein widerlicher Haufen…

  4. Das ist halt auch Teil der Wirklichkeit, dass das Kafala System zur islamischen Rechtsgeschichte gehört wie bei uns die Unschuldsvermutung. Wir werden keine weltweit einheitlichen Menschenrechtsstandards in der Realität haben, müssen uns dann aber immer im EInzelfall fragen, ob wir mit dem Land XY weiter Geschäftsverbindungen aufrecht erhalten, Sportveranstaltungen vergeben oder uns zu Bündnissen zusammenschließen

  5. Ich finde es natürlich auch nicht richtig. Aber ich freue mich trotzdem. Weil eine WM immer geil zu schauen ist . Wenn alle wieder drüber sprechen . Mit Familie zusammen wieder fussball schauen . Jubeln. Einfach dieses schöne typische wm Feeling . Ob vom Sklaven gebaut oder nicht. Ich freue mich trotzdem drauf wenn die ganze Welt wieder fussball guckt . Ich vermisse em und wm immer .

  6. macht weiter mit eurer propaganda schön 2018 in Russland da wo Menschen dorrt keine Freiheitsrechte Meinungsfreiheiten haben schön da zu schauen Deutschland Israel unterstützen wo Palästinenser Jahrzehnte lange gefoltert umgebracht unterdrückt werden ein Land wie USA Unterstützen die mio unschuldige Tote in der Hand haben und Grund für kriege sind im Osten Asien da wieder den Maul zu machen mal sehen ob das bei China 2022 Olympische spiele auch boykottiert wird 2014 los schaut da wie viel Menschen dorrt gezwungen wurden zu arbeiten 2010 Südafrika schön geht es um muslimisches Land macht ihr wieder propaganda geht es um Russland schön Maul halten heuelt weiter

  7. Ernst gemeinte Frage: Würde es wirklich etwas bringen die WM privat zu boykottieren? Also natürlich, wenn man die moralische Frage mal außer Acht lässt.

  8. FIFA gehört so verklagt „sie nehmen es billigend in Kauf das Menschen ums leben kommen, nur um selber Profit zu machen.“ ganz klar eine Sache für die Staatsanwaltschaft.. aber ne wichtig ist es kiffer im Park zu kontrollieren 👍🏻 ein hoch auf den Kapitalismus…..

  9. & das Problem ist jetzt neu oder was?
    Macht Sinn nur wegen der WM auf das Thema aufmerksam zu machen!!!
    Verzichtet den die Sportschau dann aus protest nächstes Jahr auf die Einschaltquoten?

    Wirtschaft & Profit haben Vorrang!! Für Menschlichkeit ist kein Platz mehr , & da müssen wir nicht erst auf Katar schauen!!

%d bloggers like this: